4 Fehler, die Sie beim Training vermeiden müssen

Die meisten Menschen, die im Fitnessstudio trainieren gehen tun dieser vermutlich mit dem Ziel ihren Körper zu formen. Egal ob dabei der Aufbau von Muskeln oder der Abbau von Körperfett im Fokus steht, gibt es einige Punkte die Sie dabei unbedingt beachten müssen. Die folgenden Fehler beim Training kosten Sie nämlich nur unnötig Ihre Fortschritte und damit mit der Zeit auch Ihre Motivation.

Fehler Nummer 1) Sie haben keinen Plan

Wenn Sie wollen, dass Ihr Trainingsprogramm von Erfolg gekrönt ist, sollten Sie keinesfalls auf einen Trainingsplan verzichten. Wenn Sie nämlich immer einfach nur irgendwie trainieren, werden Sie es sehr schwer haben sich zu verbessern. Neben einem Trainingsplan, der Ihnen vorgibt welche Übungen Sie machen müssen, kann sich außerdem das Führen eines sogenannten Trainingstagebuchs als sehr hilfreich erweisen. Auf diese Weise haben Sie die Kontrolle über Ihr Trainingsprogramm und damit auch über Ihre Fortschritte.

Fehler Nummer 2) Falsche Vorbilder

Es ist durchaus verständlich, dass sich die meisten Trainingsanfänger bevorzugt erfahrene Athleten zum Vorbild nehmen. Allerdings ist es in der Regel äußerst kontraproduktiv sich hinsichtlich des Trainingsplans an diesen zu orientieren. Als Anfänger sind bei Ihnen zunächst einmal andere Punkte wichtig, als das bei einem Athleten, der bereits seit 10 oder 15 Jahren trainiert, der Fall ist. Trainieren Sie mit einem Ganzkörpertrainingsplan und lernen Sie die Grundlagen perfekt beherrschen bevor Sie sich anderen Dingen zuwenden.

Fehler Nummer 3) Falscher Ehrgeiz

Es ist natürlich der Wunsch eines Jeden möglichst schnell sichtbare Fortschritte zu erzielen. Allerdings ist beim Krafttraining weniger oft mehr. Wenn Sie aus falschem Ehrgeiz zu oft trainieren, hat Ihr Körper keine Zeit sich zu regenerieren. Und ohne Zeit zur Erholung können Sie keine Muskeln aufbauen. Auch von zu hohen Gewichten sollten Sie Abstand nehmen. Natürlich sollen Sie Ihren Körper beim Training ausreichend fordern, damit das Muskelwachstum angeregt wird. Zu hohe Gewichte verhindern jedoch eine saubere Übungsausführung. Das führt dazu, dass Sie entweder keinen Wachstumsreiz setzen können oder sich sogar verletzen.

Fehler Nummer 4) Ungeduld

Der Aufbau von Muskeln dauert seine Zeit. Selbst mit einem perfekten Trainings- und Ernährungsplan werden Sie nicht innerhalb weniger Wochen Ihren Wunschkörper erreichen. Lassen Sie sich in dieser Hinsicht auch nicht von irgendwelchen Werbeversprechen blenden. Es ist wichtig, dass Sie konsequent dabei bleiben und sich nicht dadurch entmutigen lassen, dass Ihre Muskeln vielleicht nicht so schnell wie erhofft wachsen. Wir versprechen Ihnen, dass es sich lohnen wird. Und gerade am Anfang werden Sie immerhin noch vergleichbar schnelle Fortschritte erzielen, was nach einiger Zeit nicht mehr der Fall ist.