Mit der richtigen Muskelaufbau Ernährung zum Erfolg

70 Prozent Ihres Muskelaufbau Erfolges macht die Ernährung aus. Sätze in dieser Art sind immer wieder zu lesen und zu hören. Und auch wenn eine pauschale Prozentangabe wenig sinnvoll ist, ist es natürlich eine Tatsache, dass Ihre Ernährung für den Muskelaufbau von großer Bedeutung ist.

Worauf Sie bei Ihrem Ernährungsplan achten sollten und welche Bestandteile wichtig sind, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

1. Ein Kalorienüberschuss für mehr Masse

Wenn Sie Muskeln aufbauen wollen, ist die Menge an Kalorien, die Sie zu sich nehmen, besonders wichtig. Denn nur wenn Sie Ihren Körper mit ausreichend Energie versorgen, ist er in der Lage an Muskelmasse zuzulegen.

In der Regel ist es ausreichend, wenn Sie ungefähr 300 bis 400 Kalorien über Ihrem Erhaltungsbedarf liegen. Essen Sie nämlich zu viel, werden Sie nicht nur Muskeln aufbauen sondern auch Ihren Körperfettanteil unnötig in die Höhe treiben.

2. Proteine bringen Muskelwachstum

Proteine sind der Baustoff Ihrer Muskulatur. Um die Reize Ihres Workouts in Muskelwachstum umzusetzen, müssen Sie Ihrem Körper deshalb unbedingt genug Eiweiß zur Verfügung stellen.

In der Regel sollten Sie für jedes Kilo Ihres Körpergewichts mit 1,5 bis 2 Gramm am Tag rechnen. Neben eiweißreichen Nahrungsmitteln können Sie als Unterstützung auch Eiweißshakes trinken.

3. Kohlenhydrate liefern Energie

Viele Diätprogramme bauen auf einer deutlichen Reduzierung der Kohlenhydrate auf. Für den Muskelaufbau ist jedoch genau das Gegenteil ratsam. Kohlenhydrate liefern Ihnen Energie für das Training und unterstützen zudem den Masseaufbau.

Abhängig davon, wie fetthaltig Ihre Nahrung ist, können für die Muskelaufbau Ernährung durchaus 4 bis 6 Gramm Kohlenhydrate pro Kilo Körpergewicht sinnvoll sein. Gute Quellen sind zum Beispiel Reis oder auch Nahrungsergänzungen wie Maltodextrin.

4. Das Timing ist nicht das Wichtigste

Kalorien, Proteine, Kohlenhydrate. Das sind die drei wichtigsten Elemente für Ihre Muskelaufbau Ernährung. Wann genau Sie etwas essen, ist im Vergleich dazu ziemlich unwichtig. Prinzipiell werden Sie sich sehr wahrscheinlich leichter tun, wenn Sie Ihren Kalorienbedarf auf mehrere kleinere Mahlzeiten aufteilen.

Mit nur drei Hauptmahlzeiten ist es oft schwer ausreichend zu essen, ohne sich nach jeder Mahlzeit völlig vollgestopft zu fühlen. Probieren Sie aus, wie es Ihnen am leichtesten fällt, Ihren Muskelaufbau Ernährungsplan durchzuziehen und lassen Sie sich von anderen Ratschlägen nicht verunsichern.

Fazit

In diesem Artikel haben Sie die wichtigsten Grundlagen für Ihre Muskelaufbau Ernährung kennengelernt. Auch wenn die Dinge gerne deutlich komplizierter dargestellt werden, ist das das Wesentliche worauf es ankommt.

Alleine das Befolgen dieser Regeln macht den Großteil Ihres Erfolges aus. Kleinere Optimierungen können Sie im Laufe der Zeit immer noch vornehmen. Doch für den Anfang empfehlen wir Ihnen, sich alles so leicht wie möglich zu machen.