Die besten Übungen für breite Schultern

Dies ist der fünfte Teil unserer Artikelserie über Muskelaufbau Übungen für verschiedene Körperbereiche. In den letzten Beiträgen haben wir Ihnen bereits Übungen für die Beine, den Bauch, die Brust sowie den Rücken vorgestellt.

Die letzte Körperregion, die jetzt noch fehlt und um die es heute gehen soll, sind die Schultern. Breite Schultern tragen zu einem großen Teil zu einem athletischen Gesamtbild bei und sind daher, vor allem bei Männern, sehr begehrt. Mit den folgenden Übungen schaffen auch Sie es, Ihre Schultern effektiv zu trainieren.

Schulterheben

Schulterheben zählt nicht umsonst zu den sogenannten Grundübungen. Es handelt sich dabei nämlich um eine Muskelaufbau Übung, die gleich mehrere Muskelgruppen auf einmal anspricht. Die Schultern werden dabei besonders beansprucht. Aber auch der Trizeps bekommt einen Teil der Belastung ab.

Bei der Übungsausführung haben Sie die Wahl zwischen verschiedene Varianten. Sie können Schulterdrücken sowohl im Sitzen mit Kurzhanteln als auch im Stehen mit einer Langhantel durchführen. Und auch wenn Sie nicht mit freien Gewichten trainieren möchten, stehen Ihnen im Fitnessstudio in der Regel passende Geräte zur Verfügung.

Seitheben

Eine weitere wirkungsvolle Übung für breite Schultern ist das Seitheben. Bei dieser Übung werden zwei Kurzhanteln seitlich mit fast durchgestreckten Armen so weit angehoben, bis sich die Hände auf einer Höhe mit den Schultern befinden. Mit Seitheben trainieren Sie vor allem den mittleren Bereich Ihres Deltamuskels, was für eine breite Optik sehr wichtig ist.

Frontheben

Frontheben ist vergleichsweise unbekannt. Dennoch darf auch diese Übung in unserem Artikel nicht fehlen. Mit Frontheben trainieren Sie vor allem den vorderen Teil Ihrer Schultermuskulatur. Sie benötigen dazu Kurzhanteln, welche Sie vor Ihrem Körper anheben, bis Ihre Arme parallel zum Boden sind. Wie beim Seitheben sind Ihre Ellenbogen auch hier fast durchgestreckt.

Weitere Übungen für die Schultern

Neben den drei Genannten gibt es noch eine Reihe weiterer Übungen, bei denen die Schultermuskulatur trainiert wird. Dazu gehören unter anderem auch Übungen, die wir Ihnen bereits in anderen Teilen unserer Artikelserie vorgestellt haben.

Denn auch wenn Bankdrücken beispielsweise in erster Linie dazu dient, die Brustmuskulatur zu kräftigen, bekommen auch die Schultern einen Teil der Trainingsbelastung ab. Das Gleiche gilt ebenso für Klimmzüge oder Rudern.

Und genau aus diesem Grund ist es auch so wichtig, dass Sie Ihren Körper als eine Einheit verstehen. Auch wenn Ihnen ein bestimmter Bereich Ihres Körpers vielleicht besonders wichtig ist, sollten Sie stets darauf achten alle Muskeln gleichermaßen zu trainieren. Nur so werden Sie es schaffen ein attraktives Gesamtbild zu erreichen.